Beiträge

Wanderung auf den Fockenstein (1.564 m)

Der Fockenstein ist eine gerne begangene leichte Wanderung im Tegernseer Tal. Gemütlich zieht sich der Weg über den Söllbergrücken nach oben über die beliebte Aueralm. Heute Morgen, an einem Freitag Ende April, war der Parkplatz noch relativ leer und ich freue mich auf eine gemütliche Tour bei Frühlingsluft und Vogelgezwitscher.

Weiterlesen

Wanderung auf den Wallberg (1.722 m)

Parkplatz Wallbergbahn bei Kreuth: an diesem milden Donnerstag Morgen ist schon einiges los. Kein Wunder, Ostern steht vor der Tür und viele Menschen nutzen nochmals das schöne und milde frühlingshafte Wetter. Heute sind über 20 Grad vorhergesagt….Mein Ziel für heute, eine Wanderung auf den Gipfel des Wallbergs, auf dem ich ganz sicher nicht alleine bin.

Weiterlesen

Winterwanderung auf die Rotwand (1.884 m)

Am Parkplatz an der Kirche am Spitzingsee ist an diesem Freitagmorgen schon einiges los. Schönstes Winterwetter lacht vom Himmel und entsprechend rührig geht es auf dem Parkplatz zu. Ich wechsle meine Schuhe, packe meinen Rucksack und meine Stöcke und marschiere los. Heute habe ich mir eine Winterwanderung auf die Rotwand vorgenommen. Der Weg ist mir bestens bekannt und so benötige ich auch keine Karte.

Weiterlesen

Winterwanderung auf den Bodenschneid

Am Parkplatz Kistenwinterstube herrscht schon dichtes Gedränge: in bin doch gar nicht so spät dran, Viertel vor 9 Uhr, Sonntagmorgen?! Gerade ergattere ich nach einigem Hin und Herr noch einen Platz für mein Auto. Schuhe gewechselt, den Rucksack auf die Schulter und schon mache ich mich auf den Weg zu meiner Winterwanderung auf den Bodenschneid (1.667 m). Die südwestseitige Route habe ich für heute ausgesucht, weil sie im Winter in der Regel wenig Schnee hat.

Weiterlesen

Das romantisch verklärte Alpenbild: Woher kommt dieser Mythos?

Vor Kurzem habe ich einen Blogartikel über den „Traum von den schönen Bergen“ gelesen. Das fand ich sehr spannend, da ich als studierte Kunsthistorikerin meine Abschlussarbeit über das Nachtbild in der Romantik geschrieben habe. Und zugleich fand ich mich gefühlt auch wieder in dem Thema wieder. Beim Lesen der ersten Seiten meiner Magisterarbeit, die ich sofort rauszog, fand ich auch den Schlüssel zur Frage: Woher kommt dieser Mythos.

Weiterlesen

Mit Schneeschuhen auf den Jägerkamp

Klirrend kalt ist es heute an diesem Freitagmorgen auf dem Parkplatz des Spitzingsattels, Minus 12 Grad. Noch stehe ich im Schatten, aber ringsum scheint schon die Sonne und ich freue mich, dass ich bald in ihr wärmendes Licht eintauchen kann. Mit klammen Fingern ziehe ich meine Schneeschuhe an und freue mich auf meine Schneeschuhwanderung auf den Jägercamp (1.759 m). Ich kenne die Route vom Sommer und weiß insofern auch die Streckenführung. Außerdem sind genüg Leute unterwegs, mit Skitouren und Schneeschuhen.

Weiterlesen

Die 6 wichtigsten Tipps zum Schneeschuhwandern

Schneeschuhwandern hat seinen besonderen Reiz und hat in den letzten Jahren viele Freunde gewonnen. Seit einem Jahr bin ich auch Fan dieser winterlichen Sportart. Erlebe ich doch die Natur, vor allem nach Neuschnee, viel intensiver. Nachdem ich gerade meine Ausbildung zur Wanderführerin absolviere und ich auch zukünftig gerne meine Kunden bei Schneeschuhtouren begleiten möchte, gibt es hier für alle Anfänger die wichtigsten Tipps von mir. Nicht nur zur Ausrüstung, sondern auch zum Thema Lawinensicherheit und Tiere in der Natur.

Weiterlesen

Winterwanderung auf den Hirschberg!

Der Hirschberg (1.670 m) ist einer der Berge, die ich in meiner doch schon längeren Wanderkarriere am öftesten besucht habe: zu allen Jahreszeiten. Wenn ich ins Tegernseer Tal fahre, grüßt er schon von weitem mit seinem markanten Gipfelplateau. Er ist der Klassiker unter den Münchner Hausbergen. Er ist ein wunderschöner Aussichtsberg, im Winter auch relativ sonnig und deshalb in der kalten Jahreszeit auch sehr begehrt und mit seinen knapp 900 Höhenmetern immer auch noch ein sportliches Ziel. Deshalb wollte ich am letzten Tag des besonderen Jahres 2020 nochmals eine schöne Winterwanderung auf den Gipfel unternehmen und von dort auch danken für die vielen wunderbaren Fernblicke und die Freude, die ich immer wieder hier empfinde.

Weiterlesen

Schneeschuhtour auf den Herzogstand

Heute habe ich mich entschieden, nach langem wieder einmal auf den Gipfel des Herzogstands zu wandern, und zwar mit Schneeschuhen. Ich wollte für mich testen, wie gut die Tour mit solchen Schuhen zu begehen ist. Außerdem war ich schon lange nicht mehr hier. Normalerweise ist die Route stark frequentiert, das schöne Föhnwetter mit einem sensationellen Fernblick machte das allerdings wieder wett.

Weiterlesen

Ein traumhafter Wintertag hoch über dem am Achensee

Bei manchen Bergnamen fragt man sich, woher sie kommen. Der Bergname meiner heutigen Tour verspricht genau das Gegenteil: Prädikat exzellenter Aussichtsberg, trotz seines Namens. Gerade im Frühwinter, wenn die Schneeverhältnisse noch moderat sind, ist der Unnütz am Achensee ein wunderbarer Berg für eine Winterwanderung, auch ohne Schneeschuhe.

Weiterlesen