Winterwanderung auf die Rotwand (1.884 m)

Am Parkplatz an der Kirche am Spitzingsee ist an diesem Freitagmorgen schon einiges los. Schönstes Winterwetter lacht vom Himmel und entsprechend rührig geht es auf dem Parkplatz zu. Ich wechsle meine Schuhe, packe meinen Rucksack und meine Stöcke und marschiere los. Heute habe ich mir eine Winterwanderung auf die Rotwand vorgenommen. Der Weg ist mir bestens bekannt und so benötige ich auch keine Karte.

Weiterlesen

Winterwanderung auf den Bodenschneid

Am Parkplatz Kistenwinterstube herrscht schon dichtes Gedränge: in bin doch gar nicht so spät dran, Viertel vor 9 Uhr, Sonntagmorgen?! Gerade ergattere ich nach einigem Hin und Herr noch einen Platz für mein Auto. Schuhe gewechselt, den Rucksack auf die Schulter und schon mache ich mich auf den Weg zu meiner Winterwanderung auf den Bodenschneid (1.667 m). Die südwestseitige Route habe ich für heute ausgesucht, weil sie im Winter in der Regel wenig Schnee hat.

Weiterlesen

Das romantisch verklärte Alpenbild: Woher kommt dieser Mythos?

Vor Kurzem habe ich einen Blogartikel über den „Traum von den schönen Bergen“ gelesen. Das fand ich sehr spannend, da ich als studierte Kunsthistorikerin meine Abschlussarbeit über das Nachtbild in der Romantik geschrieben habe. Und zugleich fand ich mich gefühlt auch wieder in dem Thema wieder. Beim Lesen der ersten Seiten meiner Magisterarbeit, die ich sofort rauszog, fand ich auch den Schlüssel zur Frage: Woher kommt dieser Mythos.

Weiterlesen