Winterwanderung auf das Rittner Horn

Bei meinen Spaziergängen in Völs und Umgebung blicke ich immer in westlicher Richtung auf den langgezogenen Rücken des Rittner Horns. Das schöne, sonnige Winterwetter Anfang Januar passt perfekt und so fällt unsere Entscheidung leicht. Mit einer Freundin fahre ich nach Villanders. Am Parkplatz der Gasser Hütte starten wir heute die Winterwanderung auf das Rittner Horn (2.260 m). Das Wetter ist phanstastisch nicht zu kalt und – leider – sind wir an diesem sonnigen Wintertag nicht die einzigen.

Weiterlesen

Winterwanderung auf die Völseggspitze

Die Völseggspitze (1.834 m) sehe ich von meiner Wohnung in Völs am Schlern jeden Morgen. Sie ist der südwestliche Eckpunkt des Schlernmassivs und bietet einen sensationellen Rundblick. Deshalb ist es Zeit, heute einmal auf diesen Gipfel zu wandern. Das Wetter passt auch und so mache ich mich auf den Weg ins Nachbartal, nach St. Zyprian, zu einer Wanderung auf die Völseggspitze. Nachdem es  auf der Südseite wenig Schnee hat, ist es eine schöne und einfache Winterwanderung. Nur im oberen Gipfelteil liegt etwas Schnee.

Weiterlesen

Schneeschuhwanderung ins wildromantische Tschamintal

Das Tschamintal im Rosengartengebiet ist ein noch ganz ursprüngliches, wildromantisches Tal, in das ich schon im Sommer vor vielen Jahren gewandert bin. Heute möchte ich das schöne Wetter und den Neuschnee nutzen und eine Schneeschuhwanderung in das Tschamintal unternehmen.

Weiterlesen

Schneeschuhwanderung um den Puflatsch

Bei strahlendem Sonnenschein starte ich heute meine erste kleine Schneeschuhwanderung um den Puflatsch (2.174 m) auf der Seiser Alm. Nachdem ich mein Auto auf dem Parkplatz von Compatsch geparkt habe, den Rucksack geschultert geht es los. Ich gehe ein kleines Stück Richtung Bergstation  Seiseralmbahn empor und nach einer Linkskurve zieht der Weg, vorbei an einigen Hotels, auch schon bald in unbebautes Gelände.

Weiterlesen

Wanderung auf die verschneite Lorenzispitze

An einem perfekten November Samstag bin ich mit einer Wanderführerkollegin aus Innsbruck verabredet um auf die Lorenzispitze in den östlichen Sarntaler Alpen zu wandern. Wir fahren in vielen Kehren und engen Straßen hoch bis nach Latzfons und dann weiter bis zum Kühhof (1.587 m). Dort gibt es einen großen Wanderparkplatz und von dort starten wir unsere Wanderung auf die Lorenzispitze (2.481 m).

Wanderung Lorenzispitze - Start Kühhof

Wanderung Lorenzispitze – Start Kühhof

Weiterlesen

Rundwanderung auf die Plattnerspitze und Bärentalerspitze

Von meinem Schlafzimmerfenster in Montal grüßten mich jeden Morgen die östlichen Ausläufer der Pfunderer Berge und jetzt im Herbst sehe ich die braunen Hänge. Also, nachdem ich dieses Gebiet noch nicht kenne, war ich kurzerhand entschlossen, dort wandern zu gehen. So hatte ich mir eines Tages eine Wanderung auf die Plattnerspitze (2.433 m) und die Bärentalerspitze (2.450 m) vorgenommen.

Weiterlesen

Unterwegs auf dem Eisacktaler Wein- und Apfelweg

Es ist schon November und die Berge hier in Südtirol zum Teil stark verschneit. Also liegt es Nahe, eine gemütliche Tour durch eine bezaubernde Kulturlandschaft im Eisacktal zu machen. Wir haben uns den Eisacktaler Wein- und Apfelweg ausgesucht, eine Wanderung auf dem Apfelhochplateau von Natz-Schabs, bis nach Neustift, wo es das Augustiner Chorherrenstift zu besichtigen gibt, und zurück nach Brixen. Meine Wanderführerkollegin Uschi fand die Idee auch gut.

Weiterlesen

Wanderung und Rundtour Settsass (2.566 m)

Der Settsass war einer der ersten Berge, die ich im hinteren Gadertal vor einigen Jahren entdeckt hatte. Er wirkt so aufs Erste ziemlich unscheinbar, man hat allerdings von seinem Gipfel einen wahnsinnig tollen Rundblick auf alle großen Gebirgsstöcke ringsum und das sind einige: Marmolada, Sellagruppe mit Piz Boè, Puezgruppe, Lavarella, Heiligkreuzkofel, Lagazuoi und viele mehr. An diesem späten Oktobertag entscheide ich mich nochmals für eine Tour auf den Gipfel, verbunden mit einer Rundtour.

Weiterlesen

Umrundung der legendären Drei Zinnen

Die Drei Zinnen oder auch Tre Cime di Lavaredo in den Sextener Dolomiten an der Grenze zu Belluno sind wohl die berühmtesten Berge Südtirols und wahrscheinlich auch Weltweit. Die große Zinne (2.999 m) wurde 1869 erstmals erstiegen. Zu charakteristisch ist ihre Gestalt und zu groß die Magie…Ich war vor ca. 30 Jahren einmal hier an einem Regentag, wo ich natürlich nichts gesehen hatte. Umso größer war die Freude, als ich mit einer Freundin spontan auf die Auronzohütte fuhr, natürlich um die Drei Zinnen auf einer gemütlichen Wanderung zu umrunden.

Weiterlesen

Unterwegs auf dem Meraner Höhenweg

Bei vielen Wanderern im Meraner Land ist der gleichnamige Höhenweg eine beliebte Wanderung. Auf dem Höhenweg mit einer Länge von 100 km und insgesamt 5000 Hm bekommt der Wanderer ein großartiges Bild der Texelgruppe. In 6 Tagen kann man auf dem kompletten Höhenweg die Texelgruppe umwandern.

Weiterlesen