Winterwanderung Rittner Horn - Gipfelblick von Norden

Winterwanderung auf das Rittner Horn

Bei meinen Spaziergängen in Völs und Umgebung blicke ich immer in westlicher Richtung auf den langgezogenen Rücken des Rittner Horns. Das schöne, sonnige Winterwetter Anfang Januar passt perfekt und so fällt unsere Entscheidung leicht. Mit einer Freundin fahre ich nach Villanders. Am Parkplatz der Gasser Hütte starten wir heute die Winterwanderung auf das Rittner Horn (2.260 m). Das Wetter ist phanstastisch nicht zu kalt und – leider – sind wir an diesem sonnigen Wintertag nicht die einzigen.

Parkplatz Kaser – Villanderer Alm

Gehzeit 4,5 – 5 Stunden

Höhenmeter: 560 Hm

Wir wandern ein Stück die Teerstraße entlang nach unten bis zum Parkplatz Kaser an einer Linkskurve. Da doch noch sehr viel Schnee liegt – wir sind nordseitig unterwegs – packen wir am Parklatz die Grödel aus, schnallen sie an unsere Schuhe und los geht’s. Noch im Schatten wandern wir einem zugefrorenen Bach entlang ein Stück in gemütlicher Steigung empor, immer Richtung Gasteiger Sattel. Das erste Stück führt durch lichten Wald und wunderschönes, verschneites Almgelände. Weiter oben, Richtung Sattel überblicken wir die weite, weiße Hochfläche der Villanderer Alm, einer Almenhochfläche über Klausen.

Winterwanderung Rittner Horn - Start

Winterwanderung Rittner Horn – Start

Gasteiger Sattel (2.056 m)

Vom Sattel aus führt eine breiter und gespurter Winterwanderweg von Westen auf das Rittner Horn. Am Sattel Merlboden verlassen wir die breite Spur Richtung Osten und folgen den Spuren, etwas steiler und deshalb auch kürzer, auf den Gipfelgrat. Der normale Winterwanderweg macht eine lange Schleife um die Südwestflanke des Ritten. Das dauert uns zu lange und ist eher eintönig. Oben angelangt geht es nun noch ein fast ebenes Stück Richtung Osten zu den großen und markanten Sendemasten und dem geschlossenen Schutzhaus Rittner Horn (2.260 m), CAI.

Winterwanderung Rittner Horn - Aufstieg zum Gipfel

Winterwanderung Rittner Horn – Aufstieg zum Gipfel

Sensationeller Gipfelblick

Der Gipfelblick vom Rittner Horn, oder auch Ritten wie er umgangssprachlich genannt wird, ist wirklich phantastisch bei diesem Wetter. Wohin wir auch schauen, überall markante und bekannte Gipfel, weiße Bergkämme….. im Norden der Blick auf die Villanderer Alm, weiter hinten, die Sarntaler Berge, wie Lorenzispitze, Kassianspitze etc. und noch weiter dann schlussendlich der Alpenhauptkamm mit den Pfunderer Bergen davor. Im Osten die Dolomiten: wir erkennen den Peitlerkofel, Geislerspitzen, Sella, Schlern und, und, und….Wir suchen uns einen gemütlichen, etwas windgeschützten Rastplatz, stärken uns und genießen das herrliche Panorama.

Abstieg über Huberegg

Das erste Stück unseres Abstiegs ist identisch wie der Aufstieg, bis kurz nach dem Merlboden rechts ein Weg Nr. 4b in die weiße Ebene Richtung Huberegg (1.983 m) führt.

Winterwanderung Rittner Horn - Abstieg über Huberegg

Winterwanderung Rittner Horn – Abstieg über Huberegg

Wunderschön geht der Weg nach unten, an kleinen Almhäusern vorbei und ständig die Dolomiten im Osten und die weiße Hochebene im Blick. Am Huberegg zweigt unser Weg dann links ab. Der Weg führt uns durch einen lichten Zirbenwald in mäßig steilen Kehren nach unten. Nochmals queren wir eine kleine Alm, den Nußbaumer Erdstall, bis wir dann auf der Fahrstraße glücklich über diese wunderschöne Tour wieder den Parkplatz Kaser erreicht haben.

Hast Du Interesse an mehr Wandertipps und Infos zu Südtirol und anderen Touren? Auf dieser Seite findest Du meine Tourenangebote und  in der Sidebar kannst Du Dich zu meinem Newsletter anmelden oder schreibe mir eine kurze Nachricht!

 

Weitere Tipps und Infos zur Tour:

Karte: Kompasskarte 067, Seiser Alm (1.25.000)

Rotherführer: Evamaria Wecker, Südtirol Ost, Schneeschuhtouren

Tourenbeschreibung:

Talort/Ausgangspunkt: Villanderer Alm, Parkplatz Kaser

Höhenunterschied: 560 m

Einkehr: Schutzhaus Rittner Horn (nur während er Saison)

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar